• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Japanisch inspirierte Schinkenwurst – Miso, Dashi & Co = lecker

Japanisch inspirierte Schinkenwurst – Miso, Dashi & Co = lecker

Heute zeige ich dir, wie du eine japanisch inspirierte Schinkenwurst selber machen kannst. Diese Variation ist definitiv etwas Besonderes. Wenn du eine Abwechslung zur klassischen Schinkenwurst suchst, dann ist sie das Richtige.

Hier findest du das komplette japanisch inspirierte Schinkenwurst Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen!

 Japanisch inspirierte Schinkenwurst selber machen – das benötigst du dafür

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-alle-Zutaten

Zutaten pro 1 kg japanisch inspirierte Schinkenwurst

  • 40 % mageres Schweinefleisch (400 g)
  • 30 % Schweinerückenfett (300 g)
  • 15 % mageres Rindfleisch z. B. Schulter (150 g)
  • 15 % angefrorene Dashi  (150ml) -> Du kannst die Dashi entweder mit Bonitoflocken und Kombu selber machen oder ein fertiges Dashipulver verwenden

Du kannst hier auch eine Variante ohne Rindfleisch machen. Schau dir dafür am besten meinen Schinkenwurst Beitrag an.

Gewürze für 1 kg 

Falls, du es nicht zu Hause hast, kannst du das Nitritpökelsalz und Kutterhilfsmittel auch in meinem Shop finden.

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, um das Fleisch zu “wolfen”, d.h. das Fleisch wird fein zerkleinert. Je nachdem wie viel Fleisch du verarbeiten möchtest musst du hier auf die Durchsatzmenge achten. Für den Anfang empfehle ich diesen. Für größere Mengen den FW100.

Wurstfüller / Fleischwolfaufsatz / Handfülltrichter

Diesen brauchst du, um deine Fleischmasse in den Darm zu bekommen. Für den Anfang geht dafür auch ein Füllaufsatz für deinen Fleischwolf oder ein Handfülltrichter. 

Kunstdarm / Glas / Dose

Du kannst die Wurst sowohl in Gläser als auch Kunstdärme abfüllen. Für Gläser nutze ich meist welche der Firma Weck. Bei Kunstdärmen empfehle ich dir Kunstdärme Kaliber 45/25 für einen kleineren Durchmesser und Kunstdärme Kaliber 60/25 für einen etwas breiteren Anschnitt.

Hier im Shop ansehen.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

 Japanisch inspirierte Schinkenwurst selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide das Fleisch und das Fett in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du, je nachdem wie groß dein Fleischwolf ist, anpassen.

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-wolfgerecht

2. Lasse das Fleisch für ca. 1 Stunde im Gefrierschrank anfrieren.

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-gefrierschrank

3. Wolfe das angefrorene Fleisch zweimal “getrennt” durch die feinste Lochscheibe. Ich empfehle dir das Fett und magere Fleisch getrennt zu wolfen, da wir es beim Kuttern zu unterschiedlichen Zeitpunkten hinzugeben.

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-wolfen

4. Gib das Fleisch zusammen mit dem Kutterhilfsmittel, Nitritpökelsalz und dem Pfeffer in den Kutter/die Küchenmaschine und stelle sie an.

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-kutter

5. Lass die Masse auf der höchsten Stufe durchmixen und gib nach und nach die angefrorene Dashi, Reisessig und Sojasoße hinzu. 

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-dashi

6. Wenn alles gut vermengt ist, kannst du die Misopaste, den Knoblauch und den Ingwer hinzugeben. Anschließend wieder gut vermengen. 

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-miso

7. Nun kannst du das Fett hinzugeben und vermengen. Achte darauf, dass die Masse im kompletten Prozess nicht über 12 Grad Celsius gerät. Messe deshalb sporadisch die Temperatur. 

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-fett

8. Fülle das Brät ab. Hierfür kannst du Kunstdärme oder Gläser verwenden.

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-abfüllen

9. Brühe die Kunstdärme bei 75 °C pro Millimeter 1 Minute. Ich verwende hier Kaliber 60. Das heißt: Ich brühe meine Schinkenwurst 60 Minuten. Hast du die Masse in Gläser abgefüllt: Kochst du diese bei 100 Grad für ca. 2 Stunden ein. 

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-kochen

10. Fertig ist deine japanisch inspirierte Schinkenwurst🙂. Lass es dir schmecken. 

japanisch-inspirierte-Schinkenwurst-fertig

Bücher, Därme, Gewürze, Hilfsmittel, Kurse & mehr findest du in meinem Charcuteria Shop.

Wie lange ist dein japanisch inspirierte Schinkenwurst haltbar?

Die japanisch inspirierte Schinkenwurst ist angeschnitten ca. 4 – 5 Tage im Kühlschrank haltbar. Am Stück ist sie gekühlt ca. 14 Tage haltbar. In Gläser eingekocht ist sie mehrere Monate haltbar. 

Was ist Dashi?

Dashi ist eine japanische Suppenbrühe, die aus Wasser, Kombu-Algen und Bonitoflocken (getrockneten und geräucherten Fischflocken) hergestellt wird. Es ist eine der grundlegenden Zutaten in der japanischen Küche und wird oft als Basis für andere japanische Suppen, wie z.B. Miso-Suppe, verwendet.

Dashi hat einen einzigartigen umami-Geschmack, der vielen japanischen Gerichten eine besondere Würze verleiht. Es hat einen leicht rauchigen Geschmack und eine leicht salzige Note, die es von anderen Suppenbrühen unterscheidet. Es ist auch eine der wichtigsten Zutaten in der japanischen Küche, da es als Basis für viele andere Gerichte verwendet wird und den Geschmack anderer Zutaten verbessert.

Es gibt auch verschiedene Arten von Dashi, wie z.B. Awase-Dashi, welches aus Kombu und Bonito hergestellt wird, oder Ichiban-Dashi, welches nur aus Bonitoflocken hergestellt wird.

Der Prozess zur Herstellung von Dashi ist einfach. Kombu-Algen werden in Wasser eingeweicht, um den natürlichen Geschmack und die Aromen freizusetzen. Dann werden die Bonitoflocken hinzugefügt und das Ganze wird langsam erhitzt, um den Geschmack und die Aromen auszubauen. Nachdem es zum Kochen gebracht wurde, wird die Brühe gefiltert, um die Algen und Fischflocken zu entfernen.

Dashi kann auch aus anderen Zutaten hergestellt werden als Kombu und Bonito, wie z.B. Shitake Pilze, Sardellen und Rinderknochen. Es gibt auch Instant-Dashi-Pulver, welches für die einfache Herstellung von Dashi verwendet werden kann.

Was ist Misopaste?

Misopaste ist ein fermentiertes Produkt, das aus Sojabohnen hergestellt wird. Es hat einen starken, umami-artigen Geschmack und wird oft als Würzpaste oder Zutat in asiatischen Gerichten verwendet. Es kann auch als Suppeneinlage oder als Würzmischung für Marinaden verwendet werden. Misopaste ist reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen und wird auch für seine gesundheitlichen Vorteile, wie zum Beispiel die Unterstützung des Immunsystems und eine positive Wirkung auf die Verdauung, geschätzt.

japanisch inspirierte Schinkenwurst

Tags

Brühwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}