• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Butter selber machen – Komplettanleitung mit 3 Variationen

Butter selber machen – Komplettanleitung mit 3 Variationen

Butter selber machen ist mega einfach und mit nur einer Zutat, nämlich Sahne, schnell gemacht

Sie zählt zu meinen Allroundern in der Küche. Sie ist nicht nur schmackhaft auf einem leckeren frisch gebackenem Brot, sondern eignet sich auch sehr gut zum Backen oder kochen.

Ich zeige dir heute, wie du Butter selber machen kannst. Außerdem habe ich für dich zusätzlich zu meinem Grundrezept noch 2 weitere Variationen erstellt. Ein paar Tipps & Tricks habe ich auch noch dabei. Wenn du ganz wild sein willst ;), erkläre ich dir auch noch, wie du Sahne aus Milch herstellen kannst.

Du kannst das komplette Rezept hier durchlesen oder via Video anschauen. Die Zubereitung dauert ca. 20 Minuten.

Butter selber machen – was brauchst du dafür?

Butter selber machen - alle 3 Variationen

Zutaten:

  1. Basisrezept
  • 2 Becher Sahne 
  1. Variation Säuerlich 
  • 2 Becher Sahne 
  • 2 TL Dickmilch
  1. Variation Algenbutter

Material:

Küchenmaschine / Handrührgerät

Damit du deine Sahne zu Butter schlagen kannst. Alternativ kannst du ein Einweckglas verwenden. Schaue doch hierfür mal bei den Tipps & Tricks nach. 

Gefäß / Backpapier

Für deine Butter brauchst du ein Gefäß zum Abfüllen. Hierfür eignet sich eine Dose oder ein Backpapier.

 

Butter selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Variation: Grundrezept selbstgemachte Butter

1. Gib die kalte Sahne (Kühlschranktemperatur) in die Küchenmaschine und lasse sie für einige Minuten auf voller Stufe laufen, bis sich Klumpen bilden.

Butter selber machen - Küchenmaschine2. Schalte sie aus, sobald sich die Buttermilch von den Fettstücken getrennt hat. 

Butter selber machen - Molke trennt sich 3. Siebe nun die Masse durch ein Sieb oder ein Leintuch, damit sich die Molke schön von der Butter löst.

Butter selber machen - sieben4. Winde die Butter fest aus, sodass die Molke komplett von der Butter entfernt.

Butter selber machen - auswinden5. Gebe nun die Butter in eine Schüssel mit kaltem Wasser und drücke sie mit einem Kochlöffel aus. Achte darauf, dass du das Wasser wechselst, sobald es milchig wird. Wiederhole diesen Vorgang, bis das Wasser klar bleibt.

Butter selber machen - Butter waschen6. Sobald das Wasser klar bleibt, kannst du dieses abgießen. Anschließend drückst du die Butter noch einmal kräftig aus, damit auch das restliche Wasser aus der Butter verschwindet.

Butter selber machen - Butter ausdrücken 7. Nun ist deine Butter fertig. Du kannst sie in ein Gefäß oder Backpapier geben und ab damit in den Kühlschrank 🙂 oder du genießt sie gleich auf einem leckeren Brot mit z. B. selbstgemachtem Kochschinken!

Butter selber machen - alle 3 Variationen

2. Variation: Säuerliche Butter

1. Gib die Sahne mit der Dickmilch und deren Molke in ein Gefäß. Anschließend gut umrühren, damit sich die Zutaten vermischen. Danach lässt du sie über Nacht (zwischen 24 und 48h stehen), sodass sie fermentieren kann. Wichtig hierbei, dass der Deckel nicht ganz zugeschraubt ist, damit die Luft entweichen kann.

Butter selber machen - Sahne ins Gefäß2. Ab hier werden die gleichen Schritte verwendet wie beim Basisrezept. Schlagen – Winden – Waschen – Genießen :).

3. Gib die Butter zum Schluss in ein Gefäß oder Backpapier und ab damit in den Kühlschrank.

Butter selber machen - Backpapier

3. Variation: Algenbutter

1. Nimm ein Stück von deiner hergestellten Butter und vermenge sie mit zerbröselten Algen.

Butter selber machen - Algen mit Butter vermengen2. Fertig ist deine Algenbutter. Der Meer-Geschmack schmeckt hervorragend auf einem guten Brot.

Butter selber machen - alle 3 Variationen

Wie lange ist die Butter haltbar?

Wenn du die Butter gut gewaschen hast, sollte sie um die 14 Tage haltbar sein, wenn nicht sogar länger. Wie immer gilt: sehen, riechen, schmecken!

Tipps & Tricks

  • Achte darauf, dass deine Sahne kühlschrankkalt (4 – 7 Grad Celsius) ist. Ansonsten kann es passieren, dass die Sahne nicht aufschlägt und du keine Butter herstellen kannst.
  • Du kannst auch deine Butter ohne Küchenmaschine herstellen. Hierfür verwende einfach ein Einmachglas und schüttel es bis sich die Molke von den Fettstückchen getrennt hat. Ist ein Kraftaufwand, lohnt sich aber!
  • Stelle eigene Variationen her: Gebe hierfür in dein Basisrezept einfach verschiedene Zutaten, wie z. B. Kräuter, Chili usw. Trau dich und experimentiere!

Wie stellst du Sahne aus Milch her?

Sahne entsteht, wenn die Milch aufrahmt. Die Fettkügelchen können aber nur bei einer unbehandelten Milch entstehen. Hierfür brauchst du eine Rohmilch, die du direkt vom Bauern bekommen kannst. 

Lasse die Milch etwas stehen. Mit der Zeit steigt der Rahm oder auch Sahne genannt, an die Oberfläche. Diese Schicht schöpfst du einfach ab. Dadurch hast du deine eigene Sahne zur Weiterverarbeitung hergestellt. 

Butter selber machen


Tags

Aufstrichalternativen


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Danke für die Anleitung! Ich habe eine Buttermühle und habe genau nach Rezept 500 ml frische Bio-Sahne und einen TL Salz in die Mühle getan. Nach 10 Minuten Quirlen hat sich nichts getan. Die Sahne war auf Zimmertemperatur.
    Was habe ich falsch gemacht? Auf der Sahne stand: besonders schlagbar, ohne Carragene.

    1. Hallo Dorothee, ich habe noch nie eine Buttermühle benutzt daher kann ich dir nicht genau sagen, was falsch gelaufen ist. Wenn ich normale Butter mache (ohne Dickmilch), dann nutze ich meist kalte Sahne, damit es mit dem schlagen klappt. Bei der Dickmilchvariante habe ich es auch schon mit Zimmertemperatur gemacht. Ich nehme mal an, dass die Temperatur das Problem war.

      Grüße,
      Daniel

  2. Hallo Daniel, danke für diese tolle Anleitung, Süßrambutter hat schon super geklappt. Ich versuche mich nun ein einer saueren Variante, da ich auch ein Buttermilch Fan bin. Was mir nicht ganz klar ist ob ich die Dahne mit der Dickmilch bei Zimmertemperatur stehen lassen soll oder im Kühlschrank? Vielen Dank
    Stephanie

    1. Hey Stephanie,

      Zimmertemperatur, da sonst die kleinen Mikroben nur sehr langsam aktiv werden. Klingt vielleicht etwas komisch aber das ist gewollte Fermentation, die wir fördern wollen.

      Liebe Grüße
      Daniel

  3. Hey! Wir sind Günther und Christa + Neu hier. Vielen Dank für die Anleitung.

    Ich fürchte ich habe ein Butterproblem. Folgendes: Wir bekamen 24 Liter Obers, 33 % Fett. Die haben wir leicht gesalzen, geschlagen, Molke weg. Ich dachte ich mach jetzt was Tolles und habe die Butter erwärmt. Danach war die Butter sehr grieselig, eher schon wie Schmalz o.ä.
    Lösung 1, wir haben Sie 20 Min geschlagen, half zwar, sie luftiger zu machen aber doch wieder das Grieselige. Geschmack ok, Geschmackserlebnis sch…

    Um ehrlich zu sein – Lösung 2 fehlt uns noch. Butter haben Wir ja jetzt reichlich.
    Lieben Dank! Günther

    1. Hey Günther, wieso nicht einfach so machen wie beschrieben? Wieso Salz vor dem Schlagen? Wieso erwärmen? Habt ihr sie ausgewaschen? Hatte noch nie ein Problem und wenn du sie Salzen willst dann würde ich es im Nachgang machen.

      LG
      Daniel

    2. Evtl warst Du kurz davor “Ghee” herzustellen . Die Butter wird leicht geköchelt bis das Wasser raus ist . Die sprudelt dann nicht mehr . Dann durch ein Sieb in ein Weckglas hält sie ohne Kühlung als Butteröl zum Braten . Ist sie noch griesig ist noch Wasser drin und hatte noch länger köcheln müssen . Auf Deutsch ist Ghee …. Butaris 🙂 und sehr leicht aus gekaufter Butter herzustellen um die zu konservieren .

  4. Hallo Daniel, ich habe massenweise Sahne gerettet und mit mit der Butterherstellung geübt, super Erfolg, anschließend noch gutes Meersalz eingeknetet, einfach nur lecker 😁. Ich würde nun gern gesäuerte Butter probieren, aber ich bekomme keine Dickmilch. Kann man auch etwas anderes nehmen z.B Joghurt, saure Sahne o.ä.???
    Liebe Grüße und vielen Dank
    Silvia

  5. Hallo Daniel, danke für die gute funktionierende Anleitung. Hast du die Butter auch schon mal mit einem Thermomix hergestellt?
    Gruß
    Katja

  6. Hallo, Es gibt verschiedene Sahne. 1. Erhitzte Sahne für 0,70 Cent und 2.frische Schlagsahne für 250g, 1.34 €.

    Dann kann ich mir die Butter auch im Supermarkt kaufen.

    Kann ich auch die erhitzte Sahne nehmen?

    Danke für ihre Antwort

    MfG Bernd

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}