• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Wissen
  • /
  • Wurst im Glas – Wurst einkochen Anleitung inkl. 14+ Rezepte

Wurst im Glas – Wurst einkochen Anleitung inkl. 14+ Rezepte

Wurst einkochen (egal ob in Dosen oder Gläser) ist eine hervorragende Möglichkeit eine selber gemachte Wurst im Glas herzustellen.

Zuerst zeige ich dir, welches Equipment du zum Wurst einkochen brauchst. Weiter geht es mit den Zutaten und einer Schritt-Für-Schritt Anleitung. Danach habe ich dir meine 14 Favoriten Wurst im Glas Rezepte zusammengestellt. 

Abgerundet wird der Beitrag mit den häufigst gestellten Fragen sowie Tipps & Tricks von mir.

Damit bist du für die Zukunft gewappnet und kannst einen Vorrat an selbst gemachtem aufbauen, worüber sich deine Freunde sicher freuen werden.

Viel Spaß beim lesen oder schauen des Videos!

Inhalt

Dieses Equipment brauchst du, um Wurst im Glas herzustellen

In diesem Abschnitt zeige ich dir, wie du mit dem richtigen Equipment perfekt Wurst im Glas herstellen kannst. Für die meisten hier genannten Hilfsmittel zeige ich dir auch Alternativen, die du ganz bestimmt in deiner Küche schon hast.

Einkochhilfen

Da du beim Wurst Einmachen die Temperatur möglichst gleich halten solltest, brauchst du zum Anfang erstmal…

Einkochtöpfe und Einkochautomaten

Davon gibt es etliche verschiedene. Einkochtöpfe stellst du auf den Herd, während der Automat sich selbst heizt. Den kannst du getrost sich selbst überlassen, was ziemlich praktisch ist.

Über das eingebaute Thermometer hast du immer im Blick, wie heiß es innen ist. Du kannst die Temperatur somit sehr einfach regulieren.

Falls du vorhast viel einzukochen, dann kann sich die Anschaffung definitiv lohnen.

Falls du nun aber nichts dergleichen zu Hause hast oder erst mal probieren willst…

Dann nimm als Alternative einen normalen Kochtopf.

Dafür suchst du dir einfach einen Kochtopf, in den deine Gläser/Dosen (dazu gleich mehr) passen. Die Gläser können auch übereinander stehen, solange die oberen Gläser vom Wasser bedeckt sind.

Am besten legst du auf den Boden des Topfes ein Geschirrtuch oder etwas anderes, damit die Gläser beim Einkochen nicht umherrutschen oder gar kaputtgehen.

Sonstige Hilfsmittel

Glasheber sind besonders praktisch, um deine heißen Einmachgläser aus dem Topf zu holen, ohne dir dabei die Finger zu verbrennen.

Als Alternative kannst du z. B. Silikon Backhandschuhe verwenden oder sie mit einem Pfannenwender anheben und dann per Hand rausfischen (Obacht! Da musst du schnell sein sonst tut es weh)

Zum Einfüllen in die Gläser ist eine Schöpfkelle und ein Trichter auch ganz nett. Wenn du meine Videos kennst, weißt du, dass ich gerne eine kleine Sauerei mache. Das wird mit den passenden Einfüllhilfen definitiv minimiert.

Ansonsten immer ein sauberes Tuch mit am “Arbeitsplatz” haben. Dann kannst du die Kleckereien (es kann ja mal passieren) direkt beseitigen und den Glasrand abwischen, falls mal etwas daneben geht.

Als Letztes brauchst du noch etwas zum Reinfüllen…

Dosen oder Gläser – Was ist besser? 

Theoretisch funktioniert das Einkochen in Dosen und Gläser relativ ähnlich. Für den Hausgebrauch gibt es für mich persönlich aber nur eine Lösung, die praktikabel ist.

Wurst einkochen in der Dose

Dosen haben den Vorteil, dass sie nicht zerbrechen können. Du kannst sie zum Beispiel beim Wandern dabei haben, ohne Angst zu haben, dass du deine eingemachte Wurst in deinem Rucksack verteilst.

Das Problem ist, dass du zum Eindosen eine Dosenverschlussmaschine benötigst. Die ist Neu relativ teuer in der Anschaffung und dann für den Hausgebrauch auch noch den Großteil der Zeit ein weiteres Gerät, das im Weg rumsteht.

Zusätzlich schneiden Dosen ökologisch schlechter ab als das Glas.

Meine Empfehlung ist deshalb, deine Wurst im Glas herzustellen.

Falls du doch Wurst in Dosen einmachen willst, dann eignen sich Dosen mit 400 g Inhalt hervorragend dafür. Für die Dosenverschlussmaschine kannst du mal bei eBay Kleinanzeigen vorbeischauen, da gibt es gelegentlich welche für um die 100 € aus einer alten Metzgerei.

Wurst im Glas einkochen

Ja, Gläser können einfacher kaputtgehen als Dosen aber sind für mich in allen Anderen Bereichen trotzdem der klare Gewinner. Sie sind einfach in der Handhabung, wiederverwendbar und ohne zusätzliche Gerätschaften ganz einfach zu Hause in der Küche zu verwenden.

Vielleicht fragst du dich nun…

Welche Gläser eignen sich zum Wurst einkochen?

Die gängigsten 3 Gläserarten, die ich verwende, sind…

Einmachgläser mit Schraubdeckel (Sturzgläser)

Super simple und günstige Gläser. Je nach Deckel sind sie vom Design auch einigermaßen ansehnlich. Mit diesen Gläsern kannst du nichts verkehrt machen. Habe ich auch schon mit Wurst drinnen als Weihnachtsgeschenke verwendet.

Weck-Einkochgläser

Weck-Einkochgläser sind dickwandiger und stabiler als die Sturzgläser, aber dadurch auch teurer. Während die Schraubgläser auch manchmal zerspringen können, sind diese Gläser der Panzer unter den Einmachgläsern.

Mason Ball Jars

Die sind eigentlich mein persönlicher Favorit. Wenn es ums Verschenken geht, kommt nichts an sie ran. Sie sehen einfach richtig gut aus und bisher ist mir damit auch alles gelungen und nichts dabei kaputtgegangen.

Achte in jedem Fall darauf, dass deine Gläser unbeschädigt sind. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die Wurst im Glas schlecht wird.

Diese Zutaten benötigst du für die Herstellung von Wurst im Glas

Fleisch

Je nach Rezept können natürlich verschiedene Fleischsorten verwendet werden. In meinem Fall findest du in jedem Rezept die notwendigen Stücke.

Gehen wir der Einfachheit mal davon aus, dass du eine Bratwurst einkochen möchtest, dann würde ich pro kg empfehlen:

● 60 % durchwachsene Schweineschulter (600g)

● 40 % Schweinebauch, durchwachsen (400g)

Gewürze pro kg Fleisch:

Die Gewürze bei einer Wurst sind natürlich neben dem Fleisch die wichtigste Zutat. Sie bestimmen den Geschmack von deiner Wurst. Du kannst dich für die Gewürze an meine Rezepte halten oder du erstellst deine eigen Gewürzmischung für deine Hackmasse.

Beispielgewürze für unsere Bratwurst im Glas:

Keine Lust auf selber mischen?

Mit meinem Bratwurst Gewürze Probiermix bekommst du 3 Sorten zum Testen.

  • Thüringer Art – Für den Rostbratwurst Klassiker
  • Fränggi – Mit fränkischer Majoran Note
  • A weng scharf – Die pikante Wurst für Zwischendurch

Alle Mischungen auch einzeln erhältlich.

Hier im Shop ansehen.

Wurst im Glas – Schritt-Für-Schritt Anleitung:

Das Prinzip ist relativ einfach. Du füllst Rohes oder teilweise vorgekochtes Fleisch bzw. Wurstbrät (mehr dazu in den Rezepten) in Gläser und kochst es für eine gewisse Zeit. 

Durch das Kochen erhitzt die Wurstmasse nach und nach und wird durch die Eiweißgerinnung schnittfest. Vorhandene Mikroorganismen werden abgetötet. Bei Kochwurstrezepten, wie z.B. Leberwurst bleibt die Wurst durch das Vorgaren streichbar.

Wichtig: Beim Wurst einkochen gibt es die Gefahr von Botulismusbakterien. Diese Gefahr ist nur auf zwei Wegen wirklich vollständig umgehbar.

  1. Botulismusgefahr durch Nitritpökelsalz eindämmen. Durch das vorhandene Nitrit haben die Bakterien keine Chance und können nicht überleben.
  2. Bei 120 Grad (passender Drucktopf) einkochen. Diese Temperatur überleben die Bakterien auch nicht.

Trotz allen Vorsichtsmaßnahmen kann der Inhalt auch mal verderben. Das liegt daran, dass z.B. andere Bakterien in der Dose mit der Zeit den Doseninhalt zersetzen und dabei Kohlendioxid ausscheiden. Der Deckel wird dadurch hochgetrieben. 

Gläser mit gewölbtem Deckel nennt man Bombagen. Der Inhalt darf unter keinen Umständen gegessen werden. Der Genuss hat schwerwiegende Folgen, die zum Tode führen könnten. 

Bombagen also immer wegwerfen!

In der Kürze zusammengefasst…

  1. Stelle dein Wurstbrät nach Rezept her
  2. Fülle es in deine sterilisierten Einmachgläser um
  3. Verschließe die Einkochgläser vorschriftsmäßig
  4. Koche die Wurstgläser ausreichend lange ein
  5. Fertig ist deine Wurst im Glas
  6. Lagere sie am besten dunkel, kühl und achte darauf, keine Bombagen zu verzehren

Tipp: Möchtest du den Absatz von Fett und Wasser beim Einkochen deiner Wurst etwas minimieren, dann kannst du auch in Rezepten, wo es nicht angegeben ist, ein wenig Kutterhilfsmittel verwenden.

Buchempfehlung: Wurst ganz einfach selber machen – Schritt-Für-Schritt Komplettanleitung & 37 leckere Rezepte

14+ leckere Wurst im Glas Rezepte

In diesem Abschnitt habe ich dir 14 Rezepte aus meinem Blog niedergeschrieben & verlinkt. Diese eignen sich hervorragend für Wurst im Glas. Insgesamt findest du hier über 80 mögliche Wurstrezepte.

Schinkenwurst selber machen – Aufschnitt Grundbrät für etliche Variationen

Schinkenwurst - fertig

Hier geht es zum kompletten Schinkenwurst Rezept.

Göttinger Bierwurst – Schmeckt nicht nur zum Bier

Göttinger- fertig

Hier geht es zum kompletten Göttinger Bierwurst Rezept. 

Geflügelleberwurst selber machen – mild, fein & super lecker

Geflügelleberwurst-fertig

Hier geht es zum kompletten Geflügelleberwurst Rezept.

Leberwurst selber machen – Die komplette Schritt-Für-Schritt Anleitung

Hier geht es zum kompletten Leberwurst Rezept. 

Kalbsleberwurst selber machen – Mild, fein und super lecker

Kalbsleberwurst - fertig

Hier geht es zum kompletten Kalbsleberwurst Rezept. 

Apfel-Zwiebel Leberwurst selber machen – Eine ganz feine Delikatesse

Apfel-Zwiebel-Leberwurst-fertig

Hier geht es zum kompletten Apfel-Zwiebel Leberwurst Rezept. 

Pfälzer Leberwurst – Grob & Deftig

Pfälzer Leberwurst - fertige Leberwurst

Hier geht es zum kompletten Pfälzer Leberwurst Rezept. 

Mediterraner Leberkäse – Wow ist der lecker!

mediterraner Leberkäse-fertig

Hier geht es zum kompletten mediterranen Leberkäse Rezept. 

Leberkäse selber machen – Die komplette Schritt-Für-Schritt Anleitung

Leberkäse selber machen - fertiger Leberkäse

Hier geht es zum kompletten Leberkäse Rezept. 

Jagdwurst – Würzig, kräftig, super lecker

Jagdwurst-fertig

Hier geht es zum kompletten Jagdwurst Rezept. 

Bierschinken selber machen – einfach, schnell & mega lecker

Bierschinken-fertig

Hier geht es zum kompletten Bierschinken Rezept. 

Kochmettwurst selber machen – Super leckere streichfähige Variante

Kochmettwurst-fertig

Hier geht es zum kompletten Kochmettwurst Rezept. 

Zwiebelwurst – Ob streichbar oder schnittfest, ein Gedicht

Zwiebelwurst - fertig

Hier geht es zum kompletten Zwiebelwurst Rezept. 

Frühstücksfleisch – Ein leckerer amerikanischer Klassiker

Frühstücksfleisch-fertig

Hier geht es zum kompletten Frühstücksfleisch Rezept. 

Wurst in Gläsern – oft gestellte Fragen

Wie lange ist die eingekochte Wurst haltbar? 

Eingekochte Wurst ist (insofern richtig eingemacht) sehr lange haltbar. Grob gesagt ist sie, je nach Wurstsorte, ungeöffnet zwischen 6 und 36 Monate haltbar.

Viel wichtiger als diese Angabe…

Verlass dich auf deine Sinne. Was nicht mehr gut aussieht, schmeckt normalerweise auch nicht mehr. Und was nicht mehr schmeckt, solltest du nicht essen.

Vor allem bittere oder saure Noten schreien “Verdorben”. Achten also bevor du sie öffnest, ob das Vakuum noch intakt ist und rieche danach am geöffneten Glas.

Sobald du dein Wurstglas geöffnet hast, solltest du es danach verschlossen im Kühlschrank lagern. Die Wurst hält sich dann noch maximal eine Woche.

Welche Wurstsorten kann ich einkochen?

Grundsätzlich kannst du alle Wurstsorten bis auf Rohwurst und geräucherte Brühwürste einkochen. Der Grund dafür ist, dass die Rohwurst im Glas schimmeln würde und sobald sie eingekocht wurde, keine Rohwurst mehr ist. Raucharoma geht auch nicht durchs Glas ist und ist deshalb “nicht einkochbar”.

Wie bekomme ich eine eingekochte Wurst mit Rauchgeschmack hin?

Möchtest du einen Rauchgeschmack empfehle ich dir entweder geräuchertes Paprikapulver oder eine speziell mit Rauch angereicherte Flüssigkeit: “Liquid Smoke”. 

Wie sollte ich meine Wurstgläser lagern? 

Deine Wurst im Glas solltest du am besten an einem dunkeln und kühlen Ort lagern. Sonne sollte vermieden werden. Durch die Wärme wird das Fett in der Wurst ranzig und ungenießbar. 

Wichtig, wie oben schon erwähnt: Sollte sich der Deckel wölben, ist die Wurst verdorben. Bitte entsorge es zusammen mit dem Glas. Das Glas könnte ein Defekt haben und auch bei erneutem Einkochen besteht die Gefahr, dass die Wurst verdirbt. 

Sollte ich bei Wurst im Glas Nitritpökelsalz verwenden?

Grundsätzlich empfehle ich dir, wenn du Wurst im Glas herstellst, Nitritpökelsalz zu verwenden. So werden die Botulismus Bakterien sicher abgetötet die bei normalen Einkochen mit 100 °C sonst überleben würden. Alternativ kannst du ein Dampfdrucktopf verwenden, der auf 120 Grad erhitzt werden kann.

Nitritpökelsalz bringt dir zum anderen, durch das Umröten, die klassische rosa Farbe. Verwendest du keines, wird deine Wurst gräulich. Dies macht aber geschmacklich keinen Unterschied. Als Farbalternative eignet sich Rote Bete Pulver oder Tomatenpulver.

Ist ein Fett bzw. Wasserabsatz normal?

Ja, das ist ganz normal! Das Fett stört aber nicht und ist sehr schmackhaft. Möchtest du diesen Absatz ein wenig entgegenwirken, kannst du das mit Kutterhilfsmittel tun. 

Falls, du es nicht zu Hause hast, kannst du das Nitritpökelsalz und Kutterhilfsmittel auch in meinem Shop finden.

Wurst einkochen Tipps & Tricks

Wurst im Glas einkochen ist keine Kunst. Bei Beachtung der folgenden Tipps kann nichts schiefgehen…

  • Überprüfe, bevor du startest immer, dass alle Gläser, Deckel und Gummiringe in einwandfreiem Zustand und hygienisch sauber sind
  • Rohe Wurstmassen zersetzen sich rasch durch Bakterien. Die Gläser nach dem Füllen sofort verschließen und einkochen.
  • Auf dem Boden des Einkochtopfes sollte eine Art Blechrost oder Küchentuch liegen, damit sich die Einmachgläser und Boden nicht berühren.
  • Das Wasser im Topf sollte immer die gleiche Temperatur haben wie der Inhalt deiner Gläser. Wenn du zum Beispiel Bratwurstmasse einkochst, stellst du die Gläser in kühles Wasser und erhitzt das Wasser dann. Füllst du z. B. eine noch etwas warme Leberwurstmasse ab, solltest du das Wasser im Topf etwas vorheizen.
  • Die Kochzeit beginnt erst dann, wenn das Wasser sprudelt.
  • Die Gläser müssen beim Kochen immer unter Wasser stehen. 10. Die Einkochdauer beträgt für rohe Wurstmassen 120 Minuten = 2 Stunden, für vorgekochtes Wurstmaterial 90 Minuten = 1 1/2 Stunden. (Die Einkochzeiten sind Richtwerte ohne Gewähr.)
  • Die Gläser sollten kühl gelagert werden und Bombagen (Gläser mit nach außen gewölbten Deckeln) dürfen nicht verwendet werden.
  • Um den Absatz von Fett und Wasser zu minimieren empfiehlt sich Kutterhilfsmittel zu verwenden

Tags

Grundlagen


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hallo da ich ziemlich neu in diesem Bereich bin, würde ich gerne wissen ob man Teewurst auch im Glas machen und wenn ja hast Du ein Rezept für mich? Vielen Danke im Voraus 😊

    1. Hey Patti,

      Teewurst ist eine Rohwurst, die reifen muss und eigentlich auch geräuchert wird. Da ist dann nix mit Glas. Rezept dafür kommt demnächst auf dem Blog.

      Grüße,
      Daniel

  2. Hallo Daniel, ich moechte eine Wildpastete, die ich normalerweise in einer Pastetenform im Wasserbad im Backofen zubereite nun statt in der Form in Gläsern einkochen, damit sie laenger haltbar ist. Kann ich hierfür ganz normale Twist-off-Gläser verwenden oder nehmen hier die Deckel im Kochtopf Schaden?
    Dank und Gruss,
    Doris

  3. Und gleich noch eine Frage hinterher: wieso muss das Fleisch für die Zubereitung im Glas vorgegart werden? Bei einer Terrine/Pastete, die in der Form im Backofen gegart wird, verwende ich doch auch rohe Zutaten, die dann im Wasserbad garen. Gibt es hierfür eine plausible Erklärung?

    1. Hallo Doris, vorgegart wird bei Kochwürsten, wie zB Leberwurst. Das liegt am Herstellungsprozess. Eine Pastete wird nicht vorgegart.

      Grüße,
      Daniel

  4. Servus Daniel,
    was macht man beim Einkochen von Leberwurst im Sturzglas falsch, wenn dabei das meiste Fett und Wasser herausgekocht wird? Während des Einkochens sind alle Gläer mit Wasser bedeckt. Danach sind sie fest verschlossen, die Leberwurst ist auch nicht verdorben, aber sie schmeckt fade und hat eine trockene Konsistenz.

    Viele Grüße und vielen Dank für Deine Bemühungen!

    Hans

    1. Hey Hans,

      Temperaturen beachtet? Fleisch durchgegart gewesen?
      Fett / Verhältnis hat gestimmt? Ebenso genug Leber benutzt?
      Fein genug gewolft und genug vermengt vorher?
      Gläser korrekt verschlossen?

      Ferndiagnose ist immer schwer aber das sind die Punkte, die ich überprüfen würde.

      Grüße,
      Daniel

    2. Hallo Hans.
      Das Problem habe ich auch. Hast Du bereits eine Lösung gefunden?? Wenn Ja, dann lass sie mich bitte wissen.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Matthias

      1. Hey Matthias, gleiche Fragen wie bei Hans. Zusätzlich noch die Frage welche Fleischqualität benutzt wurde. Es scheint ja zu Bindungsproblemen zu kommen, die bei den meisten anderen Leuten nicht auftreten.

  5. Guten Morgen, nochmal eine doofe Frage: ich habe die ganz normalen Einmachgläser (schraubverschluss) muss ich die beim einkochen auf den Kopf stellen oder kann ich die auch noch mal reinstellen?🤔

  6. Hi Daniel,
    Danke für die gut strukturierten Tutorials. Eine Frage die mich immer wieder kommt finde ich nirgends beantwortet: Wie verhält es sich bei Wurst im Glas mit Botulismus-Toxin. Das wird meines Wissens erst über 120 Grad unschädlich. Mach ich mir da übertrieben sorgen oder wie handhabst du das?

    1. Hey David,

      ist tatsächlich ein Thema, was ich noch nicht zu 100% durchdrungen habe.

      Du könntest zB. unter Druck einkochen -> Dann erreichst du die 120 Grad.

      Alternative gibt es auch mit doppeltem Einkochen. Ich persönlich mache es immer einfach aber wie du schon sagst gibt das keine 110 % Sicherheit

      Grüße
      Daniel

      1. Salz, Zucker, Fett und Säure helfen der Haltbarkeit. Je mehr diese vorhanden sind desto geringer kann der Einkochprozess sein. So können Tomaten und -gerichte im einfachen Wasserbad sicher eingekocht werden, Bohnen zB aber nicht.

        Auch bei Fleisch muss man generell vorsichtig sein. Fleisch oder -gerichte sollen nur in einem Presser Canner (Schnellkochtopf) bei min 1bar und ~60-90 min eingekocht werden.

        Wurst ist da etwas anders, da Fett und Salz dies positiv beeinflussen. Daher kann man dies wie hier von Daniel wunderbar beschrieben durchführen. Es kann aber nicht schaden, einen Pressure Canner zu verwenden. >120C ist haltbarer und sicherer über längere Zeit. Zudem geht es etwas schneller 😉

  7. Hallo Daniel habe zum ersten Mal deine Seite besucht und muss dir ein Lob aussprechen alles super beschrieben und die Fragen fachmännisch und freundlich beantwortet ein dickes Lob 🤩
    Aber auch direkt eine Frage oder zwei oder drei 😁😁
    Kann man auch Brühwurstsorten wie z.B. Bierschinken Jagdwurst Fleischwurst im Glas einkochen da diese in der normalen Herstellung ja nur bis zu einer Kerntemperatur von max.73Grad erhitzt werden ?
    Viele Grüße von den Philippinen
    Detlef Schauf

    1. Nach meinem Kenntnisstand kann ich das Einkochen im Backofen nicht empfehlen. Aber theoretisch ist es soweit ich weiss möglich. Mache ich aber aufgrund mehrerer Nachteile nicht

  8. Hallo, wenn ich die Leberwurst im Schnellkochtopf bei 1 bar/120grad einkochen, wie lange ist die Einkochzeit? Reichen 30Minuten?
    LG

    1. Hey Lucia, nach meinen Informationen mindestens 25 Minuten auf Garstufe 2. Ich koche bisher nie im Schnellkochtopf ein, daher kann ich dir nicht mehr dazu sagen.

      Liebe Grüße
      Daniel

      1. Hab ich erst kürzlich gemacht, ist super. 30 Minuten kochen haben gereicht und dann bis zum nächsten Tag stehen lassen zum Abkühlen. Dann läßt sich der Schnellkochtopf leicht öffnen.

    2. Hallo,

      ich koche immer mit einem Pressure Canner (Schnellkochtopf) ein. Wenn es um Fleish oder Fleischwaren geht, ist man mit 60min und min 120C auf der sicheren Seite (auf Meeresspiegel).

  9. Sehr interessante Seite. Als Hühnerhalter suche ich nach Rezepten um auch ältere Hühner zu verwerten.
    Nur Hühnersuppe ist langweilig, deshalb möchte ich Wurst im Glas herstellen.
    Hast du spezielle Rezepte für diese Fälle?
    Hühner, Messer, Fleischwolf und Kochtopf sind vorhanden.

  10. Gehen für das Wursten im Glas auch Gläser mit Twist Off Deckel?
    Verfahren also wie folgt: Topf mit Wasser füllen, auf Herd stellen, auf 100 °C bringen, verschlossene Gläser mit Wurstbrät (roh) in den Topf schichten, mit Wasser bedeckt halten. Topf mit oder ohne Deckel verwenden?
    Warum ist der Backofen mit 100 °C nicht zu empfehlen? Platzen da die Gläser leichter?
    Danke.

    1. Yes Twist-Off geht auch. Mit oder ohne Deckel ist egal. Mit Deckel hält hitze besser und du musst weniger bis garnicht nachfüllen. Backofen funktioniert aufgrund der Wärmeübertragung anders.

  11. Hallo Daniel!
    Bin neu auf Deiner Seite und muss sagen, die ist echt SUPER. Großes Lob und herzliche GRATULATION. Danke für die Arbeit, die Du da leistest. Deine Seite ist besonders interessant in Zeiten wie diesen, wo durch Unwetter, Cyberkriminalität und sonstigen Dinge ein mehr oder weniger langer Stromausfall passieren kann. Da ist man mit selbstgemachten, eingekochten Lebensmitteln viel unabhängiger und man weiß, was drinnen ist.
    Herzlichen Dank und noch mal herzlichen Glückwunsch.

  12. Mein Sou viede macht nur 92.3 Grad,reicht die Temperatur aus um Wurst und Flesch im Glas zum Einkochen oder muß ich ich längere Zeit einkochen.Habe so Schwartenmagen und Eisbeinfleisch eingerichtet für 3 Stunden.Reicht Das?
    Gruß Graf von Hessenstein

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}