• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Wildschweinbratwurst selber machen – einfach & richtig lecker

Wildschweinbratwurst selber machen – einfach & richtig lecker

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du eine Wildschweinbratwurst selber machen kannst. Sie ist einfach und super schnell hergestellt. 

Die Grillsaison hat begonnen und die Wildschweinbratwurst ist eine tolle Abwechslung zu der typischen Schweinebratwurst und eignet sich perfekt für einen Grillabend. Sie ist für Einsteiger und Wildliebhaber geeignet. 

Möchtest du weitere tolle Bratwurstrezepte?  Dann ist mein Rezeptbuch „24 Bratwurst Rezepte für ein perfektes Grillerlebnis“ genau das Richtige für dich!

In meinem Beitrag Bratwurst selber machen habe ich dir auch einige allgemeine Fragen zur Bratwurstherstellung beantwortet. Schaue doch dort einmal vorbei.

Generell ist es wichtig, dass du Wildfleisch aufgrund des intensiven Eigengeschmacks auch kräftig würzt. Sonst überdeckt der Eigengeschmack die Gewürze und das Würzen war leider umsonst. 

Jetzt aber genug gequatscht … 

Hier findest du das komplette Wildschweinbratwurst Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen! Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar da lässt, ob es dir gelungen ist.

Wildschweinbratwurst selber machen – das benötigst du dafür

Wildschweinbratwurst-alle-Zutaten

Zutaten pro 1 kg 

  • 60 % Wildschweinfleisch (600g)
  • 40 % fetter Schweinebauch (400g)

Gewürze pro KG Fleisch

  • 18 g Salz
  • 4 g frischer Thymian
  • 4 g frischer Rosmarin
  • 4 g frischer Knoblauch
  • 3 g schwarzer Pfeffer
  • 1 g Paprikagewürz
  • 0,5 g Nelke
  • 0,5 g Muskat

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, auch Wolf genannt, um das Fleisch zu “wolfen”, d.h. das Fleisch wird fein zerkleinert.

Wurstfüller / Fleischwolfaufsatz / Handfülltrichter

Diesen brauchst du, um deine Fleischmasse in den Darm zu bekommen. Für den Anfang geht dafür auch ein Füllaufsatz für deinen Fleischwolf oder ein Handfülltrichter. 

Gewürzmühle/ Mörser: 

Frisch gemahlene Gewürze schmecken am besten. Du kannst aber natürlich auch gemahlene verwenden. Am besten nutzt du dafür eine Gewürzmühle. Alternativ geht auch ein Mörser. Hier aber aufpassen, dass es wirklich sehr fein zerrieben wird.

Naturdarm / Glas / Dose

Du kannst die Wurst sowohl in klassisch in einen Naturdarm füllen als auch in Gläser einkochen. Wenn du gerne dickere Bratwürste bevorzugst, nimmst du am besten Schweinedarm Kaliber 28/30. Für etwas dünnere Würstchen nimmst du Schafsaitling 22/24. Für Gläser nutze ich meist welche der Firma Weck.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

Wildschweinbratwurst selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide das Fleisch und das Fett in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du variieren, je nachdem wie groß dein Fleischwolf ist. 

Wildschweinbratwurst-wolfgerecht

2. Gib die Fleischstücke für 1–2 Stunden in den Gefrierschrank. Das hilft dir später beim Wolfen und stellt sicher, dass die Masse nicht zu warm wird.

Wildschweinbratwurst-Gefrierschrank

3. Hacke den Knoblauch zusammen mit den Gewürzen klein. Das Ganze sollte eine schöne Paste ergeben.

Wildschweinbratwurst-Gewürze

4. Nun kannst du das Fleisch wolfen. Je nachdem wie grob oder fein du deine Wildschweinbratwurst haben möchtest, kannst du hier verschiedene Lochscheiben verwenden. Ehrlich gesagt ist das nämlich komplette Geschmackssache. Ich persönlich verwende die mittlere Lochscheibe. Aber wie gesagt … es muss dir schmecken!

Wildschweinbratwurst-wolfen

5. Vermenge das Fleisch mit den Gewürzen. Das kannst du mit der Hand oder mit einem Handrührgerät machen. Achte darauf, dass du das Brät für 4-5 Minuten vermengst, damit es eine gute Bindung bekommt. 

Wildschweinbratwurst-mixen

6. Als Nächstes den Darm auf den Wurstfüllstutzen aufziehen. Ich verwende hierfür Schafsaitling Kaliber 22/24.

Am Ende ist es deine Entscheidung, ob du lieber dünnere oder dickere Würste herstellen möchtest. Wie schon beim Feinheitsgrad ist das eine Geschmackssache und kann von dir entschieden werden.

Wildschweinbratwurst-Darm

7. Fülle das Fleisch nun in den Darm. Halte dafür den Darm straff auf dem Füllstutzen und lasse ihn langsam immer weiter volllaufen. Dieser Teil braucht etwas Übung. Mach dir keine Gedanken, wenn es nicht direkt 100 % klappt. Wichtig: Den Darm nicht zu prall füllen, sonst platzt er später beim Braten.

Wildschweinbratwurst-abfüllen

8. Nun wird abgedreht. Wie groß deine Bratwurst sein soll, kannst du selbst entscheiden. Hierfür drückst du die Wurst in gewünschter Länge mit zwei Fingern an jeder Hand ab und rotierst sie ein paar mal nach vorne. Danach lässt du eine Wurstlänge aus und wiederholst den Vorgang.

Wildschweinbratwurst-abdrehen

9. Fertig ist deine Wildschweinbratwurst 😄. Lass sie dir schmecken. 

Wildschweinbratwurst-fertig

Bücher, Därme, Gewürze, Hilfsmittel, Kurse & mehr findest du in meinem Charcuteria Shop.

Wie lange ist die Wildschweinbratwurst haltbar?

Roh ist die Wildschweinbratwurst im Kühlschrank ca. 1–2 Tage haltbar.

Wenn du sie direkt nach der Herstellung bei 75 Grad Celsius für 25 Minuten brühst, ist sie luftdicht verpackt im Kühlschrank ca. eine Woche haltbar.

Alternativ kannst du sie auch roh oder gebrüht einfrieren dann ist sie bis zu 6 Monate haltbar und verliert dabei auch keinen Geschmack.

Wild

Tags

Bratwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hallo Daniel,

    Tolle Seite und super Rezepte!
    Wildschwein Bratwurst ist wirklich lecker! Dein Rezept klingt ein klein bisschen anders wie meins, werde ich aber auch ausprobieren wenn ich im Herbst WMH habe…
    Allerdings verwende ich ausschließlich WS Fleisch, auch der Bauch, daher warte ich bis die Sauen durch den Sommer sich gut gemästet haben.
    Das einzige was mir nicht so ganz gefällt ist die Beschaffenheit der Hülle: wird einfach nicht so richtig knusprig wie eine Bratwurst sein sollte, weder mit Schafsseitlinge noch mit Schweine Darm.
    Hast du vielleicht einen Tipp?
    Liebe Grüße
    Geneviève

    PS
    Den gekochten Schinken habe ich nach deinem Rezept mit einer Frischlingskeule und das ist absolut top!
    Danke für das Rezept!

    1. Hey Geneviève, nur Wildschwein ist natürlich hervorragend. Wenn man nicht gerade Jäger ist kommt man da aber ummso schwerer ran. Brühst du die Würste oder grillst/brätst du sie direkt? Es gibt auch echt verschiedene Wursthüllen, was Qualität, Dicke etc. angeht. Eventuell auch mal andere versuchen.

      LG
      Daniel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}