• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Teewurst selber machen – Leckere feine würzige Streichwurst

Teewurst selber machen – Leckere feine würzige Streichwurst

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Teewurst selber machen kannst. Sie ist relativ einfach in der Herstellung und schmeckt einfach himmlisch. 

Klassischerweise wird die Teewurst kaltgeräuchert. Sie ist sehr fein und streichfähig.

Ihre besondere Note bekommt die Teewurst durch einen Wacholderrum. Alternativ kannst du aber auch normalen Rum nehmen.

Hier findest du das komplette Teewurst Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen!

Teewurst selber machen – das benötigst du dafür

Teewurst-alle Zutaten

Zutaten pro 1 kg 

  • 70 % Schweinebauch (700g)
  • 20 % mageres Rindfleisch (200g)
  • 10 %  Schweineschulter (100g)

Gewürze pro KG Fleisch

Wacholderrum selber machen; Fülle 500 ml Rum gemeinsam mit ca. 30 zerstoßenen Wacholderbeeren in ein Gefäß. Lasse diese dann für ein paar Wochen ziehen. Fertig.

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, auch Wolf genannt, um das Fleisch zu “wolfen”, d. h. das Fleisch wird fein zerkleinert.

Gewürzmühle / Mörser

Um deine Gewürze zu mahlen, benutzt du am besten eine Gewürzmühle. Alternativ eignet sich auch ein Mörser. Oder du kannst schon gemahlene Gewürze verwenden. Ich empfehle sie dir selbst zu mahlen.

Wurstfüller / Aufsatz für den Fleischwolf / Handfülltrichter

Diesen brauchst du um deine Fleischmasse in den Darm zu bekommen. Für den Anfang geht dafür auch ein Füllaufsatz für deinen Fleischwolf oder ein Handfülltrichter. Ich verwende diesen hier

Naturdärme oder räucherbare Kunstdärme

Zum Abfüllen deiner Masse brauchst du Naturdärme oder Kunstdärme die räucherbar sind. Ich verwende hier Pfeffersäckchen 50/17, räucherbar. 

Küchenmaschine / Thermomix oder Kutter

In deiner Küchenmaschine werden die Zutaten vermengt und zu einer Masse verarbeitet. So kannst du die Teewurst ohne Kutter selber machen. Falls du einen Thermomix besitzt, kannst du diesen auch dafür nutzen.

Räucherofen

Den Räucherofen benötigst du um deine Mettwurst räuchern zu können. 

Räucherschnecke und Räuchermehl 

Die Räucherschnecke brennt ca. 12 Stunden. Dadurch sparst du dir das Räuchermehl ständig nachzufüllen. 

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

Teewurst selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide das Fleisch und das Fett in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du, je nachdem wie groß dein Fleischwolf ist, anpassen. 

Teewurst-wolfgerecht

2. Lasse das Fleisch für ca. 1 Stunde im Gefrierschrank anfrieren. Durch das Anfrieren hast du es später einfacher mit dem Wolfen.

Teewurst-Gefriertruhe

3. Mahle die Gewürze zu einem feinen Pulver. 

Teewurst-Gewürze

4. Nun wird das Fleisch gewolft. Die Teewurst soll am Ende sehr fein werden. Deshalb verwende ich die feinste Lochscheibe und wolfe das Fleisch zweimal durch.

Teewurst-wolfen

5. Gebe die Gewürze, Rum, das Nitritpökelsalz  und die Fleischmasse in eine Küchenmaschine oder Kutter und vermenge es zu einem schönen feinen Brät. 

Teewurst-kuttern

6. Fülle das Brät ab. Wichtig ist, dass du hier räucherbare Kunstdärme verwendest. Ich verwende hier Pfeffersäckchen 50/17, räucherbar. Achte darauf, dass wenig Luft in der Masse ist.

Teewurst-abfüllen

7. Knote die Säckchen am Ende zu

Teewurst-zuknoten

8. Hänge die Teewurst bei Raumtemperatur auf und lasse sie für 24 Stunden umröten. Die Luftfeuchtigkeit sollte um die 80 % betragen. Du kannst sie dafür ab und zu mit Wasser besprühen und ein feuchtes Handtuch daneben hängen. 

Teewurst-24h

9. Du kannst sie nun in den Räucherofen hängen und kalträuchern. Ich habe hier 2 Durchgänge gemacht. Das bedeutet jeweils 12 Stunden Rauch und 12 Stunden kein Rauch. Die Temperatur sollte im Idealfall zwischen 15 und 20 Grad haben. 

Teewurst-räuchern

10. Nach dem zweiten Durchgang hat die Teewurst eine schöne Farbe bekommen. Sie ist direkt verzehrbar. Wenn du sie fester willst, kannst du sie auch noch ein paar Tage nachreifen und trocknen lassen. 

Teewurst-schöne_Farbe

11. Fertig ist deine Teewurst 😄. Lass sie dir schmecken.  Der graue Rand ist durch zu feuchte Lagerung entstanden. Beim ersten Anschnitt 4 Tage vorher war er noch nicht da. Also nicht verunsichern lassen.

Teewurst-fertig


Wie lange ist den die Teewurst haltbar?

Dank dem Räuchern und Trocknen ist deine Teewurst länger haltbar. 

Um zu vermeiden, dass die Würste austrocknen oder ihr Aroma verlieren, packst du sie am besten luftdicht verpackt in den Kühlschrank.

Generell würde ich auch empfehlen, sie innerhalb von 7 Tagen zu verbrauchen.

Das sollte aufgrund des leckeren Geschmacks auch kein Problem sein ;).

Teewurst

Tags

Rohwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}