• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Putenkochschinken selber machen – komplette Schritt-Für-Schritt Anleitung

Putenkochschinken selber machen – komplette Schritt-Für-Schritt Anleitung

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du einen Putenkochschinken selber machen kannst. Mit einem moderatem Aufwand erreichst du ein super schmackhaftes Ergebnis.

Das Tolle ist, wenn du deinen Putenkochschinken selber machst, weißt du genau welche Zutaten in ihm stecken und woher dein Fleisch kommt. Genau das sind die Dinge, die ich an selbst gemachten Produkten liebe. 

Der Putenkochschinken passt perfekt zu einem frisch gebackenem Brot und ist eine tolle Abwechslung zum klassischen Kochschinken.

Die Zubereitung dauert aktiv in der Vorbereitung 30 Minuten. Für das Pökeln solltest du ca. 3 Tage einplanen. Dann wird der Schinken noch gegart und muss 1 Tag ruhen. 

Du möchtest mehr über Schinken erfahren? Kein Problem ich habe dir mein ganzes Wissen in meinem Schinkenbuch aufgeschrieben. Interesse? Dann klicke hier.

Hier findest du das komplette Putenkochschinken Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen!

Putenkochschinken selber machen– was brauchst du dafür?

Putenkochschinken-alle Zutaten

Zutaten für deinen Putenkochschinken 

  • 1 kg Putenfleisch 

Gewürze für die Pökelmischung: 

  • 1 Liter Wasser
  • 40 g Nitritpökelsalz
  • 10 g schwarzer Pfeffer 
  • 5 g Wacholderbeeren
  • 3 g Zucker 
  • 2 g  Knoblauchgranulat
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 2g Kümmel
  • 1,5 g Koriander

Von der Lake brauchst du am Ende ca. 20-30 % des Fleischgewichts (Wenn dein Schinken also 1.5 kg hat -> brauchst du maximal 500ml Lake). Du kannst entweder 1 Liter kochen und dann nur so viel verwenden, wie du benötigst oder das Rezept herunterrechnen.

Diese Ausstattung benötigst du:

Spritze

Damit du die Lake in das Fleisch spritzen kannst (Der Vorgang stellt sicher, dass das Fleisch saftig bleibt), benötigst du eine Bratenspritze. Falls du noch keine hast, kannst du sie hier für um die 10 € kaufen*.

Thermometer & Kochtopf / Sous Vide Garer

Um dein Fleisch zu garen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Am einfachsten tust du dich mit einem Sous Vide Garer. Mit ihm kannst du das Fleisch bei gleichbleibender Temperatur schonend garen. Die Gefahr, dass das Fleisch zu heiß und dadurch zu trocken wird, ist dadurch verringert.

Solltest du keinen Sous Vide Garer haben und den Schinken im Topf garen wollen brauchst du aber eine Schinkenform. Empfehlen kann ich dir dafür folgendes Set* (was auch ein Thermometer inklusive hat).

(Optional) Schinkenpresse / Schinkenfee

Ich persönlich mache meinen Schinken im Beutel und lege nicht viel Wert darauf, dass er schön rund ist. Da ich ihn Sous Vide gare, ist dieser Teil der Ausstattung also optional.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.


Putenkochschinken selber machen – die Schritt-Für-Schritt-Anleitung

1. Gebe alle Gewürze bis auf das Nitritpökelsalz in einen Mörser und zerkleinere sie.

Putenkochschinken-mörser

2. Gebe das Nitritpökelsalz zu den Gewürzen und vermenge das Ganze. 

Putenkochschinken-vermengen

3.  Anschließend kannst du das Wasser und alle Gewürze in einen Kochtopf geben. Koche das Ganze auf und lass es für 30 Minuten ziehen. Rühre die Lake mehrmals gut um. 

Putenkochschinken-topf

4. Filter die Lake durch ein Sieb und lasse sie im Anschluss auskühlen. 

Putenkochschinken-sieb

5. Spritze nun die 20 – 30 % Lake mit einer Spritze in den Schinken. Du kannst aufhören, sobald du merkst, dass die Lake immer mehr ausläuft.

Putenkochschinken-spritzen

6. Gib den Schinken anschließend, mit 50 -1 00ml Restlake in eine wiederverschließbare Tüte.

Putenkochschinken-Beutel

7. Presse nun möglichst viel Luft aus der Tüte. Versuche dabei den Schinken nicht zu sehr zu drücken (da ansonsten die Lake wieder austritt). Anschließend kannst du die Tüte verschließen.

Putenkochschinken-pressen

8. Der Schinken muss nun für ca. 3 Tage im Kühlschrank pökeln. Wichtig: Jeden Tag den Schinken einmal drehen, damit die Lake von allen Seiten einziehen kann und sich gut verteilt. 

Putenkochschinken-kühlschrank

9. Nach 3 Tagen ist es nun Zeit deinen Schinken zu garen. Nimm hierfür die Methode, die dir am besten passt.

Sous Vide Methode: Mit einem Sous Vide Garer braucht dein Schinken ca. 3 Stunden bei 70 °C. Dein Ziel ist es eine Kerntemperatur von 67 bis maximal 70 °C zu erreichen. Ansonsten wird der Schinken trocken.

Alternativ zum Sous Vide Garer kannst du ein Kochtopf mit einer Schinkenpresse / Schinkenfee verwenden. Dafür den Schinken vom Beutel in das Gerät umfüllen und Pressen. Danach die Schinkenfee in einen Topf stellen und zum Kochen bringen. Die Temperatur dann auf 80 °C reduzieren und ca. 2h garen.

Dein Ziel ist es auch hier eine Kerntemperatur von 67 bis maximal 70 °C zu erreichen.

Wichtig: Messe regelmäßig die Kern- und Wassertemperatur. Nichts ist ärgerlicher als all der Aufwand und die guten Produkte im Nachhinein nicht genießen zu können

Putenkochschinken-garen

10. Sobald der Schinken fertig gegart und etwas abgekühlt ist, kannst du die Flüssigkeit abgießen und über Nacht in den Kühlschrank geben.  

Putenkochschinken-abgießen

11.  Am nächsten Tag kannst du das ausgetretene Protein vom Fleisch entfernen. 

Putenkochschinken-proteine

12.  Fertig ist dein Putenkochschinken 😄. Lass es dir schmecken. 

Putenkochschinken-fertig


Wie lange ist der Putenkochschinken haltbar?

Dein Putenkochschinken ist bedeckt im Kühlschrank ca. eine Woche haltbar. Die Alternative ist es, den Putenkochschinken in Portionen zu vakuumieren. Vakuumiert sollte er im Kühlschrank 2-3 Wochen haltbar sein. Du kannst ihn auch einfrieren. Damit erhöhst du die Haltbarkeit um ein vielfaches

Putenkochschinken

Tags

Schinken


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}