• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Nürnberger Würstchen selber machen – Fränkische Rostbratwurst zum Schlemmen

Nürnberger Würstchen selber machen – Fränkische Rostbratwurst zum Schlemmen

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Nürnberger Würstchen selber machen kannst. Sie ist wahrscheinlich die bekannteste fränkische Bratwurst und passt perfekt zu jedem gemütlichen Grillabend, Mittagessen mit Stopfer (Kartoffelbrei) oder klassisch in der Innenstadt als “3 im Weckla” (3 Nürnberger Rostbratwürste im Brötchen)

Die original Nürnberger Bratwurst erkennst du an ihrem einzigartigen Aussehen und Gewicht. Sie sind ca. 7 – 9 Zentimeter lang und haben ein Gewicht zwischen 20 g und 25 g. Quasi einen Finger lang und einen Finger dick, was sie zu anderen Bratwürsten vergleichsweise klein macht.

Der Name “Nürnberger Bratwurst” ist nämlich eine geschützte Geografischen Angabe und darf nur verwendet werden, wenn die Wurst auch in Nürnberg produziert wurde. Sobald du deine Nürnberger Rostbratwurst zu Hause herstellst, wird sie, außer du wohnst in Nürnberg, zu einer Rostbratwurst Nürnberger Art.

In diesem Beitrag findest du mein komplettes Rostbratwurst Rezept “Nürnberger Art” als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen!

Nürnberger Rostbratwurst selber machen – das benötigst du dafür

Nürnberger Würstchen - alle Zutaten


Zutaten pro 1 kg Nürnberger Würstchen

  • 600 g Schweineschulter oder Schweinehals
  • 400 g Schweinebauch

Gewürze pro KG Fleisch

  • 19 g Salz
  • 2 g Pfeffer
  • 1 g weißer Pfeffer
  • 4 g Majoran
  • 1 g Macis
  • 0,5 g Piment

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, auch Wolf genannt, um das gegarte Fleisch zu “wolfen”, d.h. das Fleisch wird fein zerkleinert.

Wurstfüller / Fleischwolfaufsatz / Handfülltrichter

Diesen brauchst du, um deine Fleischmasse in den Darm zu bekommen. Für den Anfang geht dafür auch ein Füllaufsatz für deinen Fleischwolf oder ein Handfülltrichter. 

Gewürzmühle/ Mörser: 

Frisch gemahlene Gewürze schmecken am besten. Du kannst aber natürlich auch gemahlene verwenden. Am besten nutzt du dafür eine Gewürzmühle. Alternativ geht auch ein Mörser. Hier aber aufpassen, dass es wirklich sehr fein zerrieben wird.

Naturdarm zum Abfüllen

Die Wurst wird klassischerweise in einen Schafsaitling Kaliber 22/24 abgefüllt. Diesen bekommst du auch in meinem Shop.

Nähnadel oder Wurstpicker

Die Nadel brauchst du, wenn Luft beim Abfüllen in die Wurst gekommen ist.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

Nürnberger Würstchen selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide die Schweineschulter und den Schweinebauch in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du, je nachdem wie groß dein Fleischwolf ist, anpassen. 

Nürnberger Würstchen - wolfgerecht

2. Mahle nun die Gewürze zu einem feinen Pulver. 

Nürnberger Würstchen - Gewürze

3. Gib die Gewürze zu den Fleischstücken und massiere sie gut ein. 

Nürnberger Würstchen - Gewürze und Fleisch

4. Lasse das Fleisch für ca. 1 Stunde im Gefrierschrank anfrieren. 

Nürnberger Würstchen - Gefrierschrank

5. Nun wird das Fleisch gewolft. Eine original Nürnberger Rostbratwurst hat eine feine bis grobe Körnung. Deshalb hierfür die kleinste Lochscheibe (3 mm) verwenden.

Nürnberger Würstchen - wolfen

6. Knete die gewolfte Fleischmasse ein paar Minuten schön durch. Durch das Kneten erhält das Brät die nötige Bindung.

Nürnberger Würstchen - kneten

7. Fülle deine Fleischmasse in den Darm ab. Dafür den Darm auf das Füllhorn aufziehen und langsam mit genug Druck abfüllen. Hier gilt es sehr vorsichtig zu sein, ansonsten werden die Würstchen schnell zu dick.

Nürnberger Würstchen - abfüllen

8. Jetzt wird Abgedreht. Wie groß deine Bratwurst sein soll, kannst du selbst entscheiden. 

Wichtig hierbei ist, dass du entgegengesetzt drehst. Also 1x nach vorn und 1x nach hinten. Klassischerweise sind die Nürnberger Rostbratwurst zwischen 7 und 9 cm.

Nürnberger Würstchen - abdrehen

9. Nehme eine Nadel und steche in die Wurst, um vorhandene Luftlöcher zu öffnen. Dadurch platzen sie dir später nicht auf dem Grill.

Nürnberger Würstchen - Nadel

10. Schneide die Bratwurst auseinander und fertig ist sie zum Grillen oder Braten in der Pfanne. Du kannst sie zum Aufbewahren auch einfrieren oder bei 78 Grad für ca. 25 Minuten brühen.

Nürnberger Würstchen - auseinander schneiden

11. Nun ist dein Rostbratwürstchen fertig. Lasse sie dir schmecken.

Wie lange ist die Nürnberger Rostbratwurst haltbar?

Die Nürnberger Würstchen sind im Kühlschrank ca. 3 Tage haltbar. Du kannst sie auch optimal einfrieren, dann ist sie viel länger haltbar. Du musst auch keine Angst haben, sie verliert dabei auch keinen Geschmack.

Nürnberger Würstchen - Pinterest

Tags

Bratwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

    1. Heyho David,

      nur Haltbarkeit meines Erachtens. Roh max 1 Tag, Gebrüht max 5-7 Tage vakuumiert im Kühlschrank. Ich friere sie immer roh ein. Geht genauso. Denke, wenn man industriell arbeitet, dann macht brühen natürlich Sinn weil wenn man sie auftaut weniger schiefgehen kann.

      Grüße,
      Daniel

  1. ich fange gerade mit dem Wursten an. Immer mal wieder was neues probieren!
    habe eben meine ersten Nürnberger fertiggestellt! Sind auch durchaus lecker geworden.

    Als FW habe ich die Kenwood Küchenmaschine, die ich auch zum befühlen verwendet habe.
    Nun hab ich aber das Problem, das die einfach nicht gescheit transportiert.
    Durch die Schnecke sollte man doch eigentlich nur nachschieben müssen, der Rest sollte doch von allein gehen?

    Aber schon beim Wolfen geht es nur mit gehörig Druck vorwärts, aber ok, das geht noch ganz gut soweit.
    beim Befüllen war es aber echt ein Krampf. Ich hatte mein Brät extra etwas gröber gelassen aber der FW hat das beim Befüllen richtig fein werden lassen, Einfach weil da nichts durch gegangen ist und sie die masse ewig in der Schnecke auf der Stelle gedreht hat.

    Richtig zusammengebaut ist sie, hab’s extra nochmal in der Anleitung überprüft.

    Was kann man denn sonst noch falsch machen? Wäre echt für jeden Tip dankbar.

    Grüße,
    David

    1. Hey David,

      das liegt an der Füllung mit dem Fleischwolf. Das ist nicht wirklich dafür gemacht, wie du bemerkt hast. Das Brät wird nochmal zerkleinert und kann dann nicht mehr anständig nach vorne transportiert werden. Noch schlimmer wird das bei gekutterten Würsten. Die einzige Abhilfe dafür ist ein Wurstfüller. Oder bei festerem Brät ein Fülltrichter.

      Liebe Grüße
      Daniel

      1. Hallo Daniel! Erstmal 1000 Dank für Deine wirklich tollen Anleitungen.

        Ich fange grad erst an Wurst selbst zu machen und habe daher auch nur sehr überschaubares Equipment. Dazu gehört ein! Fleischwolf mit 8er Scheibe (eine kleinere habe ich leider nicht)

        Kann ich das Fleisch für die Nürnberger auch mit dem Messer relativ klein schneiden, würzen und dann im ersten Wolf-Durchgang direkt in den Darm schicken?? Oder wird das zu grob??

        Doch lieber 2x durchjagen??? Wäre
        Schade wenn ichs beim ersten mal „versaue“ …

        Gruss Sascha

        1. Hey Sascha, einfach zwei mal Wolfen, wenn du es fein haben willst. Mit der 8er Scheibe wird es generell gröber aber auch da zwei mal durch dann gut vermengen. wird eventuell gröber aber schmecken wirds trotzdem.

          Grüße
          Daniel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}