• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Kochsalami selber machen – Lecker und mal etwas anderes

Kochsalami selber machen – Lecker und mal etwas anderes

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du eine Kochsalami selber machen kannst. Sie ist einfach und super schnell hergestellt. 

Die Kochsalami ist, wie der Name schon vermuten lässt, keine Rohwurst. Also keine traditionelle Salami, wie du sie kennst. Die Kochsalami ist eine würzige Brühwurst und wird in Kunstdärme oder Gläser abgefüllt.

Sie gehört nicht zu den bekanntesten Wurstsorten aber wird gerne zu einer guten Brotzeit gegessen. Sie eignet sich auch als Abwechslung zur Fleischwurst in einem Wurstsalat. 

Hier findest du das komplette Kochsalami Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen! Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar da lässt, ob es dir gelungen ist.

Kochsalami selber machen – das benötigst du dafür

Kochsalami-alle-zutaten

Zutaten pro 1 kg 

  • 50 % mageres Schweinefleisch (500g)
  • 30 % mageres Rindfleisch (300g)
  • 20 % Schweinerückenfett (200g)

Gewürze pro KG 

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, auch Wolf genannt, um das gegarte Fleisch zu “wolfen”, d.h. das Fleisch wird fein zerkleinert.

Wurstfüller / Fleischwolfaufsatz / Handfülltrichter

Diesen brauchst du, um deine Fleischmasse in den Darm zu bekommen. Für den Anfang geht dafür auch ein Füllaufsatz für deinen Fleischwolf oder ein Handfülltrichter. 

Gewürzmühle/ Mörser: 

Frisch gemahlene Gewürze schmecken am besten. Du kannst aber natürlich auch gemahlene verwenden. Am besten nutzt du dafür eine Gewürzmühle. Alternativ geht auch ein Mörser. Hier aber aufpassen, dass es wirklich sehr fein zerrieben wird.

Kunstdarm / Glas / Dose

Du kannst die Wurst sowohl in Gläser als auch Kunstdärme abfüllen. Für Gläser nutze ich meist welche der Firma Weck. Bei Kunstdärmen empfehle ich dir Kunstdärme Kaliber 45/25 für einen kleineren Durchmesser und Kunstdärme Kaliber 60/25 für einen etwas breiteren Anschnitt.

Hier im Shop ansehen.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

Kochsalami selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide das Fleisch und das Fett in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du, je nachdem wie groß dein Fleischwolf ist, anpassen. 

Kochsalami-wolfgerecht

2. Vermenge die Gewürze. Du kannst die Gewürze zu einem feinen Pulver mahlen oder, wie ich, den Kümmel in ganzen Stücken untermengen. So sieht man ihn später im Anschnitt.

Kochsalami-Gewürze

3. Gib die Gewürze zu dem Fleisch hinzu und vermenge es gründlich.

Kochsalami-vermengen

4. Lasse das Fleisch für ca. 1 Stunde im Gefrierschrank anfrieren. Durch das Anfrieren hast du es später einfacher mit dem Wolfen.

Kochsalami-Gefrierschrank

5. Nun wird das Fleisch und Fett gewolft. Je nachdem wie grob du dein finales Brät haben möchtest, kannst du hier unterschiedliche Lochscheiben verwenden. 

Ich verwende die feinste Lochscheibe (3 mm) und lasse die Masse einmal durchlaufen. Du kannst das Brät, aber auch zweimal durchlaufen lassen und im Anschluss kuttern. Das bleibt dir überlassen.

Kochsalami-wolfen

6. Knete die Masse für ein paar Minuten, bis eine gute Bindung entstanden ist. Natürlich kannst du auch einen Handmixer mit Knethaken dafür verwenden.

Kochsalami-vermengen-2

7. Fülle das Brät in Kunstdärme oder in Gläser ab. Ich verwende hier Kunstdärme Kaliber 45.

Kochsalami-abfüllen

8. Brühe die Wurst bei 75 – 78 °C. Die Dauer richtet sich nach deinem Kaliber. Verwendest du Kaliber 35, braucht deine Kochsalami ca. 35 Minuten. Bei Kaliber 50 ca. 50 Minuten. 

Wenn du sie in Gläser einkochst, braucht die Kochsalami bei 100 °C ca. 2 Stunden.

Kochsalami-brühen

9. Fertig sind deine Kochsalami 😄. Lass es dir schmecken. 

Kochsalami-fertig

Bücher, Därme, Gewürze, Hilfsmittel, Kurse & mehr findest du in meinem Charcuteria Shop.

Wie lange ist die Kochsalami haltbar?

Kochsalami in Kunstdärmen abgefüllt ist angeschnitten ca. 4 – 5 Tage haltbar. 

Ungeöffnet in Gläser eingekocht ist die Kochsalami ca. 3-4 Monate haltbar. Sobald es geöffnet wurde, muss sie kühl gelagert werden und ist ca. 4-5 Tage haltbar.

Kochsalami

Tags

Brühwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Kann man die Kochsalami auch in der Schinkenfee machen? Wenn ja, bei welcher Temperatur und Zeit. Vielen Dank für die Antwort

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}