• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Griebenschmalz selber machen – Lecker, Deftig & Schnell

Griebenschmalz selber machen – Lecker, Deftig & Schnell

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Griebenschmalz selber machen kannst. Es ist neben dem Obazda ein Klassiker der bayrischen Brotzeit

Das Griebenschmalz kannst du perfekt zu einem frisch gebackenen Brot oder auch zu einer selbstgemachten Breze essen.

Zum Kochen eignet es sich auch himmlisch. Das Schmalz verfeinert z. B.  Leckeres Gemüse oder Blaukraut. Falls du keine Grieben, Zwiebel & Äpfel in deinem Schmalz magst, zeige ich dir auch noch, wie du ganz simples Schmalz herstellst.

Weiter unten erzähle ich dir noch, wie Griebenschmalz entstanden ist. Aber jetzt genug gequatscht! 

Hier findest du das komplette Griebenschmalz Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen! Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar da lässt, ob es dir gelungen ist ???? 


Griebenschmalz selber machen – das benötigst du dafür

Griebenschmalz - alle Zutaten


Zutaten für 750g Griebenschmalz

500 g Flomen (Bauchspeck vom Schwein)

250 g Schweinerückenfett

2 Äpfel (am besten mit Säure)

2 Zwiebeln

Salz, Pfeffer & Majoran zum abschmecken


Diese Ausstattung benötigst du:

Käsetuch / Passiertuch

Das Käsetuch oder auch Passiertuch genannt ist dafür da, dass du dein Fett von überbleibenden Fettstückchen trennen kannst.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.


Griebenschmalz selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide die Zwiebeln in kleine Stücke. Die exakte Größe bleibt dir überlassen. Ich habe sie in feine Scheiben geschnitten. Würfel gehen auch.

Griebenschmalz - Zwiebel

2. Schäle deine Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Die Äpfel lösen sich später fast im Schmalz auf.

Griebenschmalz - Äpfel

3. Gebe die Fettstücke in einen Topf. Falls du sie nicht gewolft bekommst, kannst du sie vorher durch die mittlere Scheibe wolfen.

Griebenschmalz - Fett

4. Zerlasse das Fett auf niedriger bis mittlerer Hitze im Topf. Achte darauf, dass deine Grieben nicht zu kross werden. 

Griebenschmalz - Fett zerlassen

5. Nach 15 Minuten kannst du die Stückchen (Grieben) herausnehmen. 

Griebenschmalz - Grieben entfernen

6. Falls du normales Schmalz haben möchtest, musst du jetzt das Fett durch ein Käsetuch geben. So entfernst du alle restlichen Stücke. Anschließend kannst du es in Gläser abfüllen.

Griebenschmalz - Käsetuch

7. Für das Griebenschmalz gibst du nun die Äpfel und Zwiebeln in das Fett. 

Griebenschmalz - Äpfel und Zwiebel

8. Gebe nach 10 Minuten die Grieben hinzu und lasse sie weitere 5 Minuten aus.

Griebenschmalz - Grieben

9. Nehme die Äpfel, Zwiebeln und Grieben aus dem Fett und parke sie in einer Schüssel. Filtere anschließend das Fett durch ein Käsetuch. So bekommst du die feinen dunklen Partikel aus dem Fett.

Griebenschmalz - Käsetuch 2

10. Gebe die Apfel, Zwiebel, Griebenmischung zurück in das gefilterte Fett. Je nachdem wie viel du magst, kannst du hier variieren. Die Mischung schmeckt auch so lecker mit Salz gewürzt.

Griebenschmalz - Stücke hinzugeben

11. Würze die Masse mit Majoran, Salz und Pfeffer nach deinem Geschmack.

Griebenschmalz - abschmecken

12. Wenn die Masse abgekühlt ist, kannst du sie mit einem Löffel in Gläser abfüllen. 

Griebenschmalz - abfüllen

13. Fertig ist dein Griebenschmalz. Viel Spaß beim Nachmachen!

Griebenschmalz - fertiges Griebenschmalz



Wie lange ist den das Griebenschmalz haltbar?

Generell sollte das Schmalz immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dort ist es mindestens 1 Monat haltbar.


Was ist Griebenschmalz?

Früher haben Bauern ihre Tiere selbst geschlachtet. Dort war das Motto “Es wird nichts verschwendet”.  Das sollte heutzutage auch wieder mehr der Fall sein ;).

Aus diesem Grund wurde auch das Fettgewebe des Schweines verarbeitet. 

Durch das Kochen wurde das Fett geschmolzen und lief aus der Lederhaut heraus.

So entstand das Schmalz. 

Als Grieben bezeichnet man das Gewebe, welches sich nach dem Erkalten wieder zusammengezogen hat. Dieses Gewebe schnitten die Bauern klein und hebten es unter das Schmalz. So entstand das Griebenschmalz.

Griebenschmalz

Tags


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}