• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Gänserillette – Ein schmackhafter französischer Klassiker (Rillettes d’Oie)

Gänserillette – Ein schmackhafter französischer Klassiker (Rillettes d’Oie)

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Gänserillette selber machen kannst.

Eine Gänserillette ist ein klassischer französischer Brotaufstrich und Teil der Charcuterie. Sie macht sich fast von alleine, alles, was du brauchst ist ein bisschen Zeit und ein paar wenige Zutaten. 

Die Gänserillette passt super zu einem Apéritif, Picknick oder zum Abendbrot. Sie eignet sich auch super als Geschenk. 

Hier findest du das komplette Gänserillette Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen! Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar da lässt, ob es dir gelungen ist.

Gänserillette selber machen – das benötigst du dafür

Gaenserillette - alle Zutaten


Zutaten für 500g  

  • 1 kg Gänsekeule (Alternativ kannst du auch eine ganze Gans zerlegen und nutzen, Ich bevorzuge das Keulenfleisch)
  • 400g extra Gänseschmalz

Gewürze pro KG Fleisch

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Lorbeerblatt 
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • falls notwendig zum Auffüllen etwas Wasser

Diese Ausstattung benötigst du:

Fetttrennkanne

Mit dieser kannst du das ausgetretene Gänsefett von dem Fleischsaft trennen und so den Fettgehalt deiner Rillette perfekt bestimmen.

Gläser

Um die Gänserilette abzufüllen brauchst du Gläser. Du kannst dafür traditionelle Einweckgläser (Sturzgläser) oder WECK Gläser verwenden.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.


Gänserillette selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Erhitze in einem Topf etwas Gänseschmalz und brate die Keulen auf mittleren Hitze auf der Hautseite an.  

Gaenserillette - Fett erhitzen

2. Gebe das restliche Gänseschmalz hinzu und wende die Keulen.

Gaenserillette - wenden

3. Gebe die Kräuter, den Knoblauch und das Salz hinzu. Ich füge in diesem Schritt ca. 1 % des Fleischgewichts an Salz hinzu (10 g pro kg) und würze später noch mal nach.

Gaenserillette - Kräuter

4. Optional: Gebe etwas Wasser hinzu, wenn deine Gänsekeulen nicht mindestens zu ¾ mit Fett bedeckt sind.

Gaenserillette - wasser

5. Deckel auf den Topf und kleiner – mittlerer Hitze für 3 – 3,5 Stunden gar ziehen. Das Ziel ist es, dass sich das Fleisch vom Knochen löst.

Wichtig: Das Fett soll nicht zu heiß und auch nicht zu kalt sein. Ich würde sagen maximal 80 °C.

Alternative: Du kannst diesen Schritt auch im Ofen bei ca. 130 °C durchführen. Dafür verwendest du am besten einen Ofenfesten Topf.

Gaenserillette - kleine Bläschen

6. Schaue immer wieder mal nach ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist. Die Gänsekeule sollte am besten komplett bedeckt sein. Falls sie das nicht der Fall ist, würde ich sie jede Stunde einmal drehen.

Gaenserillette - Topf

7. Sobald das Fleisch vom Knochen fällt, kannst du die Keulen herausnehmen und die Haut mit einer Gabel abziehen und vom Fleisch trennen.

Gaenserillette - Haut

8. Trenne das Fleisch vom Knochen und gebe es in eine Schüssel. Achte darauf, dass keine Knorpel, Sehnen oder Hautrückstände mit in deine Rillette kommen. 

Gaenserillette - Knochen

9. Rupfe das Fleisch nun mit zwei Gabeln auseinander. Du kannst auch eine Küchenmaschine dafür verwenden. Ich persönlich mag die Textur von „von Hand gemachter“ Rillette lieber.

Gaenserillette - rupfen

10.  Fülle die, im Topf übrig gebliebene, Flüssigkeit in eine Fetttrennkanne. 

Gaenserillette - Fetttrinnkanne

11. Gebe nach und nach die Flüssigkeit zu der Fleischmasse hinzu bis die Masse schön cremig ist. Ich gebe neben der Flüssigkeit meistens auch noch 3-4 Löffel Fett (oder mehr nach Geschmack) zu der Masse. So ist sichergestellt, dass die Rillette schön cremig wird. Durch das Fett schmeckt sie auch intensiver.

Gaenserillette - Flüssigkeit

12. Schmecke die Rillette ab und würze sie mit Salz und Pfeffer. 

Gaenserillette - würzen

13. Nun kannst du die Fleischmasse in Gläser abfüllen. Zum Schluss kannst du sie luftdicht mit Fett abschließen. Das fördert die Haltbarkeit. Nun noch abkühlen und…

Gaenserillette - abfüllen

14.  Fertig ist deine Gänserilette 😄. Lass sie dir schmecken. 

Gaenserillette - fertig


Wie lange ist den die Gänserillette haltbar?

Deine Gänserilette ist luftdicht verschlossen ca. 4 Wochen haltbar. Wie immer gilt beim Öffnen: sehen – riechen – schmecken!

Geöffnet ist sie im Kühlschrank gelagert ca. 1 Woche haltbar. Ich kann dir aber versprechen, da sie super lecker ist, nicht so lange überlebt. 😄

Gänserillette

Tags

Pâté, Terrine & Rillette


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hi Daniel,
    besten Dank für deine tollen Rezepte.
    Die Weißwurst ist Nach wie Vor ein Hit. 4 mal habe ich die Wurst schon zubereitet.
    So eine Rillette könnte ich mir zum Jahreswechsel gut vorstellen.
    Ich wünsche dir, deiner Familie und deinen Freunden eine schöne Weihnachtszeit
    und ein gesundes neues Jahr.

    Gruß Rita

    1. Hallo Manfred, geht auch mit Ente.

      Bei Hähnchenkeulen aufpassen mit den Garzeiten (sind kürzer) und Fett brauchst du extra. -> Butter oder Hähnchenschmalz.

      Lass dir schmecken
      Daniel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}