• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Currywurst Aufstrich – Currywurst zum Schmieren, kann das schmecken?

Currywurst Aufstrich – Currywurst zum Schmieren, kann das schmecken?

Heute zeige ich dir, wie du ein Currywurst Aufstrich selber machen kannst. Er ist einfach und super schnell hergestellt. 

Currywurst ist beliebt und schmeckt immer gut. Aber kann sie auch auf einem Brot oder einer Semmel schmecken? Diese Frage kann ich mit Ja beantworten. Das Curry sowie das Tomatenketchup kommt super zu Geltung. Ich empfehle dir aber dazu eine helle Semmel zu essen. Das fand ich persönlich geschmacklich passender.  

Hier findest du das komplette Curry Aufstrich Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen!

Currywurst Aufstrich selber machen – das benötigst du dafür

currywurst_aufstrich-alle-Zutaten

Zutaten pro 1 kg 

  • 100 % Schweinebauch (1000g)

Gewürze pro KG Masse

  • 16 g Nitritpökelsalz
  • 5 g Currypulver
  • 3 g weißer Pfeffer
  • 2 g Paprika edelsüß
  • 2 g Zwiebelpulver
  • 1 g Knoblauchpulver
  • 1 g Macis
  • 0,5 g Koriander
  • 63,75 g Ketchup

Damit das Ergebnis auch gleich wird bitte bei dem Ketchup, darauf achten, dass möglichst viel Tomate/100ml und möglichst wenig Zucker zugesetzt wurde. Ich habe hier einen Ketchup mit 180g/100ml verwendet.

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, um das Fleisch zu “wolfen”, d.h. das Fleisch wird fein zerkleinert. Je nachdem wie viel Fleisch du verarbeiten möchtest musst du hier auf die Durchsatzmenge achten. Für den Anfang empfehle ich diesen. Für größere Mengen den FW100.

Wurstfüller / Fleischwolfaufsatz / Handfülltrichter

Um deine Fleischmasse in den Darm zu bekommen, verwendest du am besten einen Wurstfüller. Es gibt auch Füllaufsätze für den Fleischwolf oder einen Handfülltrichter. Für den Start reicht dieser. Ich persönlich verwende eine 3l Variante voll aus Edelstahl.

Kunstdarm / Glas / Dose

Du kannst die Wurst sowohl in Gläser als auch Kunstdärme abfüllen. Für Gläser nutze ich meist welche der Firma Weck. Bei Kunstdärmen empfehle ich dir Kunstdärme Kaliber 45/25 für einen kleineren Durchmesser und Kunstdärme Kaliber 60/25 für einen etwas breiteren Anschnitt.

Hier im Shop ansehen.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

Currywurst Aufstrich selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide den Schweinebauch in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du für deinen Fleischwolf anpassen.

currywurst_aufstrich-wolfgerecht

2. Fülle den Schweinebauch in einen verschließbare Plastikbeutel oder vakuumiere sie.

Hinweis: Wenn du die Fleischstücke vakuumierst / in einen Plastikbeutel gibst, verlierst du keine Flüssigkeit ins Wasser und benötigst hinterher keine Kochbrühe für die Wurst, da die gesamte Flüssigkeit mit dem austretenden Fett und der Flüssigkeit  im Vakuumbeutel verbleibt. (Wenn du dein Fleisch ohne Plastik garen möchtest, erkläre ich dir im nächsten Schritt, wie es funktioniert und worauf du achten musst)

currywurst_aufstrich-beutel

3. Lege nun den Beutel in das temperierte Wasser oder in den Sous Vide Garer und gare das Fleisch bei 78 Grad für 90 Minuten.

Wie gare ich das Fleisch ohne Sous Vide Stick und Beutel?

Kein Problem. Du musst dann das Fleisch einmal vor dem Garen wiegen. Anschließend wiegst du nach dem Kochen das Fleisch noch mal und merkst dir, wie viel Flüssigkeit das Fleisch verloren hat. Diese fehlende Flüssigkeit gibst du später wieder hinzu. Du kannst dafür das Brühwasser, in dem du dein Fleisch gegart hast, verwenden.

currywurst_aufstrich-garen

4. Mahle die Gewürze zu einem feinen Pulver. 

currywurst_aufstrich-gewürze

5. Sobald die Fleischstücke fertig gegart sind, kannst du den Saft und das Fleisch voneinander trennen.

currywurst_aufstrich-saft

6. Jetzt wird das Fleisch gewolft. Ich persönlich verwende die feinste Lochscheibe.

currywurst_aufstrich-wolfen

7. Gib die gewolfte Masse zusammen mit dem Ketchup und den Gewürzen in die Küchenmaschine und vermenge das Ganze. 

currywurst_aufstrich-mixen

8. Du kannst die Masse jetzt in Gläser oder in Därme abfüllen. Achte darauf, dass die Masse dicht und ohne Luftlöcher in den Gläsern ist. Beim Abfüllen in Gläser lässt du am besten mindestens eine Fingerspitze Platz, damit sich der Currywurst Aufstrich beim Garen ausdehnen kann und sie nicht überquillt.

currywurst_aufstrich-abfüllen

9. Jetzt musst du die Masse noch bei 100 °C für 2 Stunden einkochen. Falls du einen Darm verwenden willst, kannst du sie bei 80 °C brühen. Die Zeit richtet sich nach dem Durchmesser des verwendeten Kalibers. Bedeutet: Wenn du Kaliber 45 benutzt, dann brühst du den Currywurst-Aufstrich ca. 45 Minuten. 

currywurst_aufstrich-brühen

10. Fertig ist dein Currywurst Aufstrich😄. Lass es dir schmecken!

currywurst_aufstrich-fertig

Bücher, Därme, Gewürze, Hilfsmittel, Kurse & mehr findest du in meinem Charcuteria Shop.

Wie lange ist der Currywurst Aufstrich haltbar?

Ungeöffnet ist der Currywurst Aufstrich in den Gläsern eingekocht ca. 3-4 Monate haltbar. Sobald es geöffnet wurde, muss es kühl gelagert werden und ist ca. 4-5 Tage haltbar.

currywurst aufstrich

Tags

Kochwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hallo Daniel!

    Könnte man auch Tomatenmark statt dem Ketchup nehmen?
    Bezüglich des Currywurst Aufstrich.
    Vielen Dank im vorraus für die Antwort.

    mfg. Rainer

    1. Ja geht aber dann noch etwas Zucker dazugeben und am besten in etwas Öl anschwitzen und bisschen Wasser aufgießen (schneller Ketchup). Menge dann nach Geschmack anpassen.

  2. Ach ja noch was: bei der sous-vid Garung trennst Du nach dem Garen das Fleisch vom Saft, wolfst es und mischst es dann mit den Gewürzen, gibst den Saft aber nicht hinzu. Das kann demnach kein kg Fleisch sein. Bei der normal-Garung ergänzt Du das Fleischgewicht mit dem Saft auf 1 kg.
    Ich nehme an, dass Du bei dem sous-vid gegarten Fleisch im Rezept das Hinzufügen des Saftes vergessen hast.

    1. Hey Bernd, in Schritt 5 wird doch der Saft in die Schüssel gegeben und dort das Fleisch reingewolft -> Alles wird danach mit den Gewürzen gemischt und es ist perfekt 1kg. lg daniel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}