• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Rezepte
  • /
  • Bratwurstgehäck – Rohes Brät aufs Brot? Ja ist lecker!

Bratwurstgehäck – Rohes Brät aufs Brot? Ja ist lecker!

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du Bratwurstgehäck selber machen kannst. Es ist einfach und super schnell hergestellt. 

Die Bezeichnung “Bratwurstgehäck” kommt aus Süddeutschland. Vor allem aus Franken und der Oberpfalz. Die Franken sagen zu Hackfleisch oder Hackepeter “Gehäck”.

Früher hat man zum Zerkleinern der Fleischstücke ein Wiegemesser benutzt und das Fleisch gehackt. -> Daher auch der Name. Heute kannst du statt eines Wiegemessers auch einfach einen Fleischwolf verwenden. Beide Varianten funktionieren gleich gut. 

Bratwurstgehäck ist also prinzipiell nichts anderes, wie die Hackfleischmischung, die zur Füllung für Bratwürste verwendet wird. Anstatt sie zu füllen, isst man es als Brotaufstrich oder Brotbelag.

Hier findest du das komplette Bratwurstgehäck Rezept als Video oder zum Durchlesen.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen! Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar da lässt, ob es dir gelungen ist.

Bratwurstgehäck selber machen – das benötigst du dafür

Bratwurstgehäck-alle-Zutaten

Zutaten pro 1 kg 

  • 60 % Schweinebauch, durchwachsen  (600g)
  • 40 % Schweineschulter oder Nacken  (400g)

Gewürze pro KG Fleisch

  • 18g Salz
  • 3g Pfeffer 
  • 3g Majoran 
  • 1g Piment 
  • 1g Macis 
  • 1g Paprika
  • 0,5g Ingwer 

Das ist eine Variante. Du kannst die Gewürze natürlich nach Belieben anpassen.

Keine Lust auf selber mischen?

Mit meinem Bratwurst Gewürze Probiermix bekommst du 3 Sorten zum Testen.

  • Thüringer Art – Für den Rostbratwurst Klassiker
  • Fränggi – Mit fränkischer Majoran Note
  • A weng scharf – Die pikante Wurst für Zwischendurch

Alle Mischungen auch einzeln erhältlich.

Hier im Shop ansehen.

Diese Ausstattung benötigst du:

Fleischwolf

Du benötigst den Fleischwolf, auch Wolf genannt, um das gegarte Fleisch zu “wolfen”, d.h. das Fleisch wird fein zerkleinert.

Falls du wissen möchtest, welches Equipment ich sonst empfehle, klicke hier.

Bratwurstgehäck selber machen – Schritt-Für-Schritt Anleitung

1. Schneide das Fleisch in wolfgerechte Stücke. Die Größe kannst du, je nachdem wie groß dein Fleischwolf ist, anpassen. 

Bratwurstgehäck-wolfgerecht

2. Lasse das Fleisch für ca. 1 Stunde im Gefrierschrank anfrieren. Durch das Anfrieren hast du es später einfacher mit dem Wolfen.

Bratwurstgehäck-Gefriertruhe

3. Nun wird das Fleisch gewolft. Je nachdem wie grob du dein finales Brät haben möchtest, kannst du hier unterschiedliche Lochscheiben verwenden. Ich verwende die mittlere Lochscheibe (4,5 mm)

Bratwurstgehäck-wolfen

4. Gib die Gewürze zu dem gewolften Fleisch

Bratwurstgehäck-Gewürze

5. Vermenge das Ganze für ein paar Minuten.  

Bratwurstgehäck-vermengen

6. Fertig ist dein Bratwurstgehäck. Lass es dir schmecken.

Bücher, Därme, Gewürze, Hilfsmittel, Kurse & mehr findest du in meinem Charcuteria Shop.

Wie lange ist den das Bratwurstgehäck haltbar?

Da es sich um rohes Fleisch handelt, solltest das Bratwurstgehäck innerhalb von 1 – 2 Tagen verbrauchen. 

Alternativ kannst du es natürlich auch einfrieren und so länger haltbar machen.

Bratwurstgehäck

Tags

Rohwurst


Das könnte dir auch gefallen

Fragen oder Anmerkungen? Hinterlasse gerne einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}